Ostern im Tenniscamp auf Istrien

Bericht, verfasst von Achim Doster

„Noch einmal – unter den Ball – und noch einmal!“ Zikas vertraute Trainingsanweisungen, 850 km vom heimischen Tennisplatz in der Talstraße in Waldbronn entfernt auf der kroatischen Halbinsel Istrien zu hören, ist schon eigenartig.

Wie die vergangenen Jahre auch, trafen sich zahlreiche Tennisbegeisterte des TCW zwischen 7 und 70 Jahren, teilweise komplette Familien, zum alljährlichen Trainingscamp im Tennismekka Umag, dem kroatischen Austragungsort des ATP-Turniers „Croatia Open“.

Unter der Obhut unseres bekannten Trainerstabes aus Waldbronn, unterstützt durch mehrere Tennistrainer aus Bretten, Bielefeld, Offenburg und Zürich, trainierten Wettkampf- und Freizeitspieler aller Leistungs- und Altersklassen während der zwei Osterferienwochen. Es wurden Bälle gespint, geslicet, gestoppt, geschmettert, geloppt, aufgeschlagen und … verschlagen. Individualisiertes Training in leistungsgleichen Gruppen, bestehend aus Schlagtrainings, Einzel- und Doppelmatches, zudem wurden Konditions- und Koordinationseinheiten angeboten.

Überhaupt stand das Individuum im Vordergrund: Ob vier, sieben oder zehn Tage Training, ob mit oder ohne Konditionstraining, ob volles oder halbes Trainingsprogramm, Zika hat für jeden speziellen Wunsch ein offenes Ohr und macht (fast) alles möglich, „kein Problem“.

Hauptsächlich für die jugendlichen Tennisspieler ist dieses Camp eine tolle Erfahrung, nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Trainings, sondern es werden neue Freundschaften geschlossen, bestehende vertieft, neue Trainingspartner gefunden und abends finden gesellige Treffen mit verschiedensten Unternehmungen statt.

 

Die Erwachsenen treffen sich am Abend im Foyer oder in der Bar des Hotels zum geselligen Ausklang des Tages. Der bekanntermaßen hervorragende istrische Rot- und Weißwein wurde mehr oder weniger reichlich genossen und selbst, wenn gelegentlich ausgiebig dem Slibowitz zugesprochen wurde, hieß es am nächsten Morgen: „noch einmal – unter den Ball – noch einmal!“

Veröffentlicht in Mitteilungen